Gravurarmbänder jetzt im Glitzerladen

Neben den beliebten Namensketten, Namensarmbändern und Kreolen haben wir jetzt auch 3 verschiedene Gravurarmbänder aus 925er Sterlingsilber im Angebot.

Der Herstellungsprozess

Die Armbänder, die wir im Glitzerladen anbieten werden mit einer Kopiergraviermaschine graviert. Jeder Name wird aus den einzelnen Buchstaben zusammengesetzt.
Dabei ist die Scherenübersetzung das Schlüsselelement der Graviermaschine. Sie sorgt für die Übersetzung und für die Skalierung der Buchstabengröße. Mit einem Führungsstift werden auf dem Schablonentisch die wesentlich größeren Buchstaben nachgefahren. Diese Bewegung wird durch die Scherenübersetzung auf einen bis 100 einstellbaren Faktor herabgesetzt und genau in der entsprechenden Verkleinerung übertragen. Für die Herstellung eines Gravurarmbandes ist eine Menge Handarbeit erforderlich. Dadurch wird jedes Armband zu einem Unikat.

Armbänder mit Gravur als Geschenkidee

Erst eine Gravur macht aus einem Schmuckstück etwas ganz Persönliches. Individualisierte Schmuckstücke eignen sich ganz besonders als Geschenkidee, da man immer auch etwas ganz persönliches schenkt. Ideal sind die Armbänder mit Gravur für Babys. In die Gravurplatte können der Vorname und auf der Rückseite das Geburtsdatum eingraviert werden.

Was bedeutet eigentlich Gravur?

Laut WIKIPEDIA sind Gravuren Einschneidungen und Verzierungen in Metall, Glas, Stein oder anderen Werkstoffen. „Graven“ kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie graben, eine Furche ziehen. Erste Spuren von Einritzungen gehen auf die Urzeit der Menschheit zurück.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.